ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Spa bringt Marvin Dienst viel Freude

Mit großen Erwartungen blickt Marvin Dienst dem dritten Rennen der ADAC Formel 4 entgegen. Im belgischen Spa-Francorchamps fällt am kommenden Wochenende (19.-21.06.) der Startschuss und der Pilot aus dem Kader der Deutsche Post Speed Academy plant den Sprung an die Spitze.

Geschichtsträchtig begann für Marvin Dienst die Saison 2015. In Oschersleben ging er als erster Sieger und Meisterschaftsführender der ADAC Formel 4 in die Annalen ein. Doch schon in der Steiermark wurden die Karten neu gemischt. Auf dem Red Bull Ring erlebte der Lampertheim ein zweigeteiltes Wochenende, stand als Dritter aber wieder auf dem Podest und reist als Gesamtzweiter nach Belgien. „Mir fehlt nur ein Punkt auf den Führenden Joey Eriksson, das Bild würde ich in Spa gerne drehen“, verrät Marvin

Die Zielsetzung des 18-Jährigen Südhessen ist klar, 2015 möchte er unter die Top-Drei der ADAC Formel 4 – kein einfaches Unterfangen, bei einer Konkurrenz von 40 Fahrerinnen und Fahrer aus aller Welt. „Davon lasse ich mich nicht abschrecken, ich versuche immer der Beste zu sein und bereite mich während der Rennpausen akribisch auf meine Einsätze vor“, zeigt sich der Youngster kämpferisch.

Mit 7.004 Metern Streckenlänge wartet in Spa-Francorchamps die längste Strecke im Rennkalender und sicherlich auch eine der anspruchsvollsten. „Spa hat noch den alten Charme – mit Kiesbetten, hügligen Passagen und einigen anspruchsvollen Kurven. Ich bin hier schon mit einem ADAC Formel Masters gestartet und freue mich nun auf den Einsatz im Formel 4, das wird noch mehr Spaß machen“, fährt Marvin fort.

Nach der geringen Punkteausbeute in Österreich, peilt Marvin beim zweiten Auslandsgastspiel der ADAC Formel 4 wieder die Top-Drei an: „In Spielberg hatte ich durch meinen Ausfall im ersten Rennen viel Pech. In Spa möchten wir das besser machen, jeder Punkt zählt in diesem Jahr. Aktuell gibt es bis zu zehn Fahrer die die Meisterschaft gewinnen können.“

Einen weiteren Sieg hat der Pilot aus dem HTP Junior Team schon eingefahren. Den ersten Wertungszeitraum der Deutsche Post Speed Academy beendete Marvin als Gewinner – „in Spa darf der nächste Sieg im Auto folgen“, grinst der Nachwuchsrennfahrer.

Freitags beginnt für die knapp 40 Fahrerinnen und Fahrer das Renngeschehen. In zwei freien Trainings gilt es das passende Setup für das Zeittraining und die Rennen zu finden – diese starten am Samstag und Sonntag. Für eine große Medienreichweite sorgt wieder der deutsche Sportsender Sport 1: Alle Rennen werden live auf Sport 1 und Sport 1+ übertragen.

Zeitplan für Spa-Francorchamps:

Freitag, den 19.06.2015

1. Training – Fr. 10:15 Uhr
2. Training – Fr. 13:30 Uhr
Qualifying Gruppe 1– Fr. 16:40 Uhr
Qualifying Gruppe 2– Fr. 17:05 Uhr
Samstag, den 20.06.2015
Rennen 1 – Sa. 14:50 Uhr
Sonntag, den 21.06.2015
Rennen 2 – So. 13:30 Uhr
Rennen 3 – So. 17:05 Uhr