ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Nachwuchstalent Marvin Dienst gewinnt ersten Wertungszeitraum

Auch im Jahr 2015 werden sieben Talente in der Deutsche Post Speed Academy gefördert. In seinem dritten Jahr ist der Formel 4-Pilot Marvin Dienst. Neben den Rennergebnissen bewertet eine prominente Jury auch das Verhalten abseits der Rennstrecke. Der Sieg im ersten Wertungszeittraum geht an den Lampertheimer.

„Ich freue mich sehr Sieger des ersten Wertungszeitraumes zu sein. Der Start in die Saison verlief wirklich gut, die Konkurrenz in der Formel 4 ist unglaublich stark. Man muss sich jeden Platz hart erkämpfen“, weiß Marvin Dienst zu berichten.

Die Deutsche Post Speed Academy geht diese Saison in das zwölfte Jahr und ermöglicht den Förderpiloten im Rahmen von Seminaren und Workshops eine ganzheitliche Ausbildung im Motorsport. Nach jedem Wertungszeitraum, insgesamt vier im Jahr, bewertet eine Jury die Leistung eines Einzelnen. Neben den Etappensiegen gibt es zum Jahresende einen Gesamtsieger in der Deutsche Post Speed Academy.

Mit seinem Sieg setzt Marvin sich gegen die besten Nachwuchsrennfahrer Deutschlands durch und freut sich über eine Fördersumme in Höhe von 20.000€ für seine weitere Motorsportkarriere. Ausschlaggebend für seinen Erfolg war der Doppelsieg während des Saisonauftaktes der ADAC Formel 4 in Oschersleben. Als erster Sieger und Gesamtführender der neugeschaffenen Rennserie ging der Südhesse in die Geschichtsbücher ein und erhielt sogar von dem viermaligen Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel Glückwünsche. Auch die Karriere von Vettel begann in der Formel-Nachwuchsschule des ADAC, seit 2015 ist der Ferrari-Pilot Schirmherr der ADAC Formel 4.

Doch nicht nur die Rennergebnisse gaben bei der Fachjury bestehend aus Norbert Haug, Ex-Motorsport-Chef von Mercedes-Benz, Motorsportlegende Klaus Ludwig, Rennfahrer Christian Menzel, DTM Driver Association Manuel Reuter, Ex-Akademie-Kandidat und DTM-Fahrer Timo Glock, Mr. Boxengasse Kai Ebel und Co den Ausschlag zum Sieg im ersten Wertungszeitraum. Der 18-Jährige überzeugte durch kontinuierliche, vielseitige PR-Arbeit und eine äußerst erfolgreiche YouTube-Aktion.

„Ich habe in den vergangenen Jahren sehr viel in den unterschiedlichsten Workshops und Seminaren der Deutsche Post Speed Academy gelernt und freue mich die gewonnenen Erfahrungen positiv für mich einzusetzen. Vielen Dank an meine Partner und Förderer für die gute Unterstützung“, fuhr Marvin fort.

In der ADAC Formel 4 geht es nun Schlag auf Schlag. Nach dem zweiten Saisonrennen auf dem Red Bull Ring in Österreich, reist das Rennfahrertalent schon in wenigen Tagen weiter in das belgische Spa-Francorchamps (19.-21.06.2015). Auf der Ardennen-Achterbahn finden die Wertungsläufe sieben bis neun statt – Marvin ist aktuell Zweiter, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter.