ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Marvin Dienst ist Motorsport-Talent des Jahres

Krönender Saisonabschluss für Marvin Dienst: Die Deutsche Post Speed Academy kürte den ADAC Formel 4-Champion aus Lampertheim zum Motorsport-Talent des Jahres. Im Rahmen der Auto Bild Racenight auf der Essen Motor Show erhielt das Nachwuchstalent seine Siegertrophäe.

Marvin Dienst hat 2015 Motorsport-Geschichte geschrieben. Er begann die Saison im Frühjahr als Debüt-Sieger der in Deutschland erstmals ausgefahrenen ADAC Formel 4 und beendete sie im Herbst auch als deren erster Champion. Doch was sich so einfach anhört, war tatsächlich eine Berg- und Talfahrt. Zwischenzeitlich hatte der Lampertheimer als Dritter der Gesamtwertung 56 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze, ehe er in die Erfolgsspur zurückfand. Acht Saisonsiege und sechs weitere Podiumsplätze in den 24 Formel-4-Rennen sowie drei erste Plätze in den vier Zwischenwertungen der Deutsche Post Speed Academy sprachen letztlich für sich.

„Ich habe auch während dieses Zwischentiefs an mich geglaubt und hart gearbeitet. Letztlich mit Erfolg und das mich stolz“, bilanzierte Dienst. Bei der Siegerehrung auf der Essen Motor Show nahm Dienst einen Scheck in Höhe von 75.000 Euro entgegen. „Der Gesamtsieg in der Speed Academy ist das Tüpfelchen auf dem i am Ende einer tollen Saison und ein weiterer Meilenstein in meiner Karriere. Ich bin sehr froh, dass ich in diesem großartigen Förderprogramm dabei sein durfte, ich habe viel gelernt.“

Und zwar nicht nur auf der Rennstrecke. Denn in den Workshops der Speed Academy bekommen Nachwuchsrennfahrer viel Hintergrundwissen vermittelt. In der Eliteschule für deutsche PS-Talente geht es zum Beispiel um Persönlichkeitsfindung, Selbstvermarktung, Fitness, Teamfähigkeit und viel technisches Know-how. Engagement und Ergebnisse in diesen Workshop werden ebenso bewertet wie Erfolge auf der Rennstrecke und haben großen Einfluss auf das Gesamtergebnis. „Genau das ist der Sinn unseres ganzheitlichen Förderprogramms“, erklärte Alexander Safavi, Projektleiter der Speed Academy. „Junge, ambitionierte Rennfahrer gibt es viele. Aber nur Talente, die über sich über das Rennen fahren hinaus mit allen Facetten des Motorsports auskennen, haben die Chance auf eine Karriere als Profisportler. Dabei helfen wir jungen Rennfahrern.“