ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Gelungener Saisonbeginn für Marvin Dienst

090404(27.04.2009) Der Lampertheimer Marvin Dienst startete fulminant in seine erste KF3-Saison. Nach einem Doppelsieg beim SAKC Auftakt in Walldorf, sicherte sich Marvin auch beim DSW/KCT Auftakt in Hahn unter widrigsten Witterungsbedingungen einen klaren Doppelerfolg. Eine kuriose Rennleiterentscheidung verhinderte 14 Tage später beim zweiten SAKC Wertungslauf in Tenningen den Hattrick.

Nachdem er beim DSW/KCT Saisonauftakt auf dem Hunsrückring/Hahn unter Dauerregen und bei winterlichen Temperaturen seine ganze Klasse unter Beweis stellen konnte und sogar die Senior Piloten der KF2 und ICA100 hinter sich ließ, startete er gut aufgelegt in den zweiten Lauf des Süddeutschen ADAC Kart Cup auf dem kleinen und winkligen Kurs in Tenningen.

Schon im Zeittraining setzte er seine Erfolgsgeschichte fort und sicherte sich die Pole-Position im Feld der KF3. Beim Start zum ersten Rennen übernahm Marvin prompt die Führung, der Rennleiter brach den Start aber ab und ließ das Feld noch eine Einführungsrunde fahren. Diesmal musste Marvin zurück stecken und sich auf Position zwei einreihen. Aufgrund der schmalen Strecken stellte sich das Überholen schwer da, Marvin fand aber eine Lücke und setzte sich neben den Erstplatzierten, dieser versuchte das Manöver abzuwehren und zwang Marvin zurück zu ziehen. Zwei Runden später versuchte Marvin es an der gleichen Stelle wieder und konnte die Führung übernehmen. In den verbleibenden Runden setzte er sich vom Feld ab und feierte seinen fünften Sieg in Folge. „Was für ein Rennen!“, Marvin im Ziel.

Der zweite Lauf wurde zur Wiederholung des ersten. Wieder gab es einen Startabbruch und der Tony-Kart Pilot musste sich auf zwei einreihen. Auch diesmal setzte sich der Führende mit allen Mitteln zur Wehr, in der letzten Runde nutzte Marvin die Gunst der Stunde und schob sich auf den letzten Metern mit einem für Ihn harten aber fairem Überholmanöver an diesem vorbei und feierte einen weiteren Sieg. Der Rennleiter sah dieses Manöver anders und disqualifizierte Marvin. Es ist schade um die Punkte, aber trotzdem waren wir auch an diesem Wochenende schnell unterwegs und sind auf dem richtigen Weg.“, resümiert Dienst.