ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Führung in der Deutsche Post Speed Academy

Nur wenige Tage nach dem Meistertitel in der ADAC Formel 4 erhält Marvin Dienst die nächste Erfolgsnachricht. Im dritten Zeittraum der Deutsche Post Speed Academy setzt sich der junge Lampertheimer durch und führt die Gesamtwertung an.

In seinem dritten Speed Academy Förderjahr präsentiert sich der 18-jährige Formelpilot stärker als je zuvor. Er überzeugte die Fachjury der Akademie nicht nur mit seiner Performance auf der Rennstrecke, sondern auch mit seinen Leistungen bei den Speed Academy Workshops. Die Belohnung: weitere 20 000 EURO Fördergeld. Dienst selber hierzu: „In diesem Wertungszeitraum hat einfach alles perfekt gepasst. Ein großes Dankeschön an die Speed Academy Juroren für die tolle Bewertung. Jetzt hoffe ich natürlich auch auf den Speed Academy Gesamtsieg.“

Gute Chancen auf diesen Gesamtsieg hat Marvin: Mit einem Sieg in der ersten Wertungsrunde und Platz zwei im zweiten Zeitraum, führt er das Klassement an. Der vierte und entscheidende Abschnitt geht bis Ende Oktober, danach steht fest wer als Sieger der Speed Academy 2015 geehrt wird.

Nach seinem Sieg in der ADAC Formel 4 laufen bei dem Südhessen die Planungen für 2016 schon auf Hochtouren. Die vergangenen beiden Tage war Dienst bei einer Sichtung des Porsche Junior Teams auf dem Lausitzrung. Aus über 100 Bewerbern wurden vier Fahrer in die Endrunde eingeladen, einer davon war der 18-Jährige Nachwuchspilot. „Mein Ziel ist es an den 24h von LeMans teilzunehmen. Dieses gemeinsam mit Porsche zu erreichen, wäre natürlich ein Traum. Die Sichtung war sehr lehrreich und hat großen Spaß gemacht. Ich hoffe die Jury überzeugt zu haben und würde mich freuen 2016 als Junior im Porsche Carrera Cup zu starten.“