ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Erstklassige Aufholjagd in der Oberpfalz

100912(14.09.2010) Das Prokart Raceland in Wackersdorf war Schauplatz des vierten ADAC Kart Masters Saisonrennen. Für den Lampertheimer Marvin Dienst wurde es trotz eines kleinen Rückschlages in den Vorläufen zu einem erfolgreichen Wochenende. In der Meisterschaft belegt der Youngster nun den sechsten Platz.

Mit 39 Teilnehmern war die KF3 die stärkste Klasse im Rahmen der überregionalen ADAC Meisterschaft in Wackersdorf. Nachdem die freien Trainingssitzungen schon sehr erfolgsversprechend verliefen, platzierte sich der Solgat Motorsport Schützling im Zeittraining auf Platz drei in seiner Gruppe und Rang fünf im Gesamtklassement. Einen Rückschlag gab es im ersten Vorlauf, Marvin wurde in einen Unfall verwickelt und musste vorzeitig aufgeben. Im zweiten Durchgang lief dagegen alles glatt, Marvin etablierte sich auf Platz zwei und qualifizierte sich damit als 15. für den ersten Wertungslauf.

Bei bestem Spätsommerwetter und strahlendem Sonnenschein gelang dem Solgat Pilot in dem Rennen ein guter Start. Er machte auf Anhieb einige Postionen gut und markierte die schnellste Rennrunde. Ins Ziel kam er letztlich als guter Elfter und sammelte damit wichtige Meisterschaftspunkte. Im zweiten Durchgang ging es für den ADAC Nordbaden Schützling noch weiter nach vorne, er schaffte als Achter den Sprung in die Top-Ten und festigte damit seinen sechsten Rang im Gesamtklassement.

„Es macht mich richtig glücklich zu sehen, dass wir auch hier wieder konkurrenzfähig waren. Ohne die Kollision im Vorlauf, wäre vielleicht sogar ein Podestplatz möglich gewesen. In der Meisterschaft kann ich theoretisch noch Zweiter werden und kann das Finale in Ampfing kaum abwarten. Ein großer Dank gilt meinem Team Solgat Motorsport, meinem Vater und meinen Förderern, ohne deren Unterstützung wäre der Einsatz nicht möglich gewesen.“, Marvin im Ziel.

Schon eine Woche vor dem ADAC Kart Masters Rennen ging Marvin ebenfalls in Wackersdorf an den Start. Im Team des ADAC Nordbaden kämpfte er beim GTC Bavarian 24h um den Sieg. Bei seinem ersten Langstreckenrennen absolvierte der Youngster mehr als 300 Runden und fühlte sich vor allem in der Nacht pudel wohl.

Weiter geht es für Marvin in zwei Wochen beim prestigeträchtigen DMV Goldpokal in Liedolsheim.

100912 1

100912 2