ADAC GT Masters
Red Bull Ring
Durchwachsender DJKM Einstand in Kerpen

100516(18.05.2010) Auf dem Erftlandring in Kerpen wartete mit dem DJKM Auftakt am vergangenen Wochenende auf Marvin Dienst das dritte Rennen in Folge. Trotz einiger Probleme zeigte die Lernkurve des Youngsters einen positiven Trend.

Mit 36 Piloten stellten die KF3 Piloten das größte Starterfeld im Rahmen der Deutschen Kart Meisterschaft. Nach einem schwierigen Saisonauftakt hoffte Marvin Dienst in Kerpen auf eine Trendwende. Im Zeittraining fehlten ihm aber noch ein paar Zehntel und er qualifizierte sich nur als 27. für die anstehenden Vorläufe. „Vielleicht ist es besser am Ende des Feldes zu stehen, dann kann ich mich aus allen Unfällen heraushalten und eine gute Platzierung einfahren.“, scherzte der ADAC Nordbaden Schützling im Vorhinein. In einem Vorlauf gelang ihm das mit Bravur, Marvin zeigte ein sehr gutes Rennen und sah das Ziel als Achter. Der zweite Durchgang verlief dagegen weniger erfolgreich und Marvin wurde nur Zwanzigster. In der Gesamtwertung verbesserte er sich damit auf Position 22.

Bei frühlingshaften Temperaturen am Sonntagvormittag zeigte der Pilot aus dem Solgat Motorsport Team eine erfreuliche Leistung und kämpfte sich bis auf Rang 15 nach vorne. Das Finale fiel jedoch sprichwörtlich ins Wasser. Noch in der Startphase wurde Marvin Opfer eines Startunfalls und musste dem Feld hinterher eilen. In den insgesamt 23 Runden machte er noch einige Plätze gut, musste sich am Ende aber mit Platz 24 begnügen.

Im Ziel war der 13-jährige Schüler sichtlich enttäuscht: „Der Sprint verlief verdammt gut und ich war sehr zuversichtlich für das Finale. Erste Meisterschaftspunkte waren mein Ziel, nach dem Unfall in der ersten Kurve musste ich diese aber schon nach wenigen Metern abschreiben. Nun geht es in zwei Wochen in Oschersleben weiter.“

100516 1

100516 2

100516 3

100516 4