ADAC GT Masters
Red Bull Ring
ADAC Kart Masters: Schwieriger Saisonauftakt für Marvin Dienst

080401(01.04.2008) Nach einer gelungenen Bambini A Premiere im Rahmen der DMV Landesmeisterschaft in Kerpen, konnte Marvin Dienst auch beim Debüt der ADAC Kart Masters in Oschersleben beeindrucken.

In den Trainingssitzungen kämpfte der Lampertheimer noch etwas mit der Performance seines Materials, konnte sich aber stetig steigern und qualifizierte sich im Zeittraining auf der hoffnungsvollen neunten Position. Nach einem turbulenten Start zum Pre-Rennen, konnte sich der Tony-Kart Schützling in den ersten Runden bis auf die fünfte Position nach vorne kämpfen und den Anschluss an die Spitze halten. In den folgenden Runden entbrannte im Führungspulk ein heißer Kampf aus dem Dienst in einem Herzschlagfinale als Zweiter hervorging.

Nach seiner erstklassigen Leistung im ersten Rennen, hatte sich Dienst fürs Finale einiges vorgenommen. Leider musste er aber nur wenige Meter nach dem Start alle Siegeshoffnungen begraben. Im Startgetümmel verlor der amtierende ADAC Bambini B Champion seinen Frontspoiler und fiel, nach dem er sich einen neuen Spoiler abgeholt hatte, bis ans Ende des Feldes zurück. In den verbleibenden dreizehn Rennrunden konnte er zwar mit guten Rundenzeiten beeindrucken, wurde aber schlussendlich als unzufriedener Vierundzwanzigster abgewinkt.

„Trotz des Patzers im zweiten Rennen, bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden!“, resümiert Dienst. „Im freien Training hatte ich zwar noch kleinere Probleme, diese konnten wir aber bis zum Rennen ausräumen und mit Position zwei erste wichtige Punkte sammeln. Da ich darüberhinaus noch die schnellste Runde auf meinem Konto verbuchen durfte, bin ich zuversichtlich für das nächste Rennen.“, Marvin abschließend.

Als Gesamtfünfter reist Marvin dann in drei Wochen zum zweiten Lauf des ADAC Kart Masters in bayerische Ampfing. Hier möchte er an seine Leistungen des Wochenendes anknüpfen, um Weitere Punkte zu sammeln.